Eiweiss Diät mit Whey Protein
Couleur / Pixabay

Bei der Whey Protein Diät handelt es sich um eine der wohl beliebtesten und erfolgreichsten Diätformen, um Ziele wie Gewichtsreduktion und Fettabbau zu unterstützen. Wie schon der Name Eiweiß Diät verrät, werden in Form von Eiweiß zum größten Teil die täglichen Kalorien konsumiert. Die Whey Protein Diät kommt gerade häufig im Sportbereich zum Einsatz und gehört zur Gruppe der Low-Carb Diäten. Die Whey Protein Diät ist aber eine hervorragende Möglichkeit auch für Nicht-Sportler, den Kampf überflüssigen Fettpolstern anzusagen. Wenn es während einer Diätphase um den effektiven Abbau von Körperfettpolster geht, wird die Whey Protein Diät inzwischen immer beliebter.

Inzwischen ist die Whey Protein Diät aus der Fitness-, Bodybuilding- und Sportwelt nicht mehr wegzudenken. Die Whey Protein Diät gilt für viele Sportler und auch Nicht-Sportler als die sogar beste Diätmethode zur Fettverbrennung, mit gleichzeitigem Aufbau oder Erhalt fettfreier Muskulatur durch die proteinhaltige Ernährung. Lange Zeit ist man davon ausgegangen, dass man das Fett auf ein Minimum reduzieren musste. Diese These ist inzwischen mehr als widerlegt und immer mehr Anwender benutzen die Whey Protein Diät mit Freude und Erfolg. Die Whey Protein Diät kennzeichnet sich dadurch, dass Sie Eiweiß als Hauptnährstoff zu sich nehmen. Sie nehmen weiterhin auch ausreichend gute Fette zu sich, da für den gesamten Stoffwechsel sowie den Fettstoffwechsel diese Fette wertvolle Funktion erfüllen. Kohlenhydrate, die sich in Kartoffeln, Reis und Nudeln befinden, werden aus einem guten Grund auf das Minimum reduziert.

Whey Protein Diät für Sportler

Bei Sportlern ist die Whey Protein Diät sehr beliebt und empfehlenswert, da sie den Körper mit der benötigten Menge an Proteinen versorgt. Man sollte direkt nach dem Krafttraining die Whey Protein Einnahme platzieren. Das heißt, keine Zeit soll verschwendet werden und die Proteineinnahme sollte noch im Fitnessstudio herbeigeführt werden. Bei einer Whey Protein Diät sollte man das Whey am besten zu Hause in einen Shaker füllen und dann zum Leistungs- oder Flaschenwasser im Studio greifen. So sichern Sie sich die benötigte Proteinversorgung mittelbar nach dem Training, da der Körper seine letzten Reserven bereits während des Trainings aufbraucht und den Bedarf nach Protein äußert. Wenn man dies nicht einhält, kann der Körper auf die eigenen Not-Eiweißreserven zur Energiegewinnung zurückgreifen, und diese befinden sich selbstverständlich in der Muskulatur. Die Folge wäre keine Gewinnung, sondern eher ein Abbau von Muskelmasse. Jedoch ist man als Sportler an Muskelzuwachs interessiert.

Grundsätzlich eignet sich die Whey Protein Diät auch für die Fortgeschrittenen. Allerdings wird hier direkt nach dem Aufstehen noch zusätzlich ein Whey Shake zugeführt. Am Morgen werden alle Proteinreserven gefüllt, die der Körper über Nacht aufbraucht. Die erarbeitete Muskelmasse kann nur so effektiv geschützt und das Fettverbrennen gefördert werden. Der Whey Skake sollte bei einer Whey Protein Diät jeden Tag supplementiert werden.

Whey Protein beweist eine große Leistung auch im Alltag

Whey Protein sollte nicht nur als Nahrungsergänzung für Sportler wahrgenommen werden, sondern als Nahrungsergänzungsmittel in erster Linie für alle, die zu einer Whey Protein Diät greifen. Die Begründung dafür liegt auch in den gesundheitlichen Vorteilen, die eine Whey Protein Diät aufweist. Das Whey Protein eignet sich bei einer Diät für Nicht-Sportler als Ernährungsgrundsatz, sowie als Ersatz einer Mahlzeit für jedermann. Whey Protein kann hier grundsätzlich in zwei verschiedenen Modellen eingenommen werden. Das erste Modell wäre als normale Nahrungsergänzung, wenn eine Mahlzeit übersprungen wird, weil man z.B. auf Arbeit, in der Schule oder unterwegs ist. Dann ist es empfehlenswert einen Whey Shake zu trinken. Er gibt dem Körper dieselbe Energie, wie auch eine normale Mahlzeit.

Es sollte etwa 30 g Whey Protein pro Tag in einem Shake konsumiert werden, entweder als Zusatz direkt am Morgen oder als Ersatz für eine Mahlzeit. Das zweite Modell wäre als Grundsatz einer Whey Protein Diät, wo Eiweiß deutlich stärker zugeführt und auf Kohlenhydrate verzichtet wird. Da Protein nicht in Fett umgewandelt werden kann, ist dies sehr vorteilhaft. Zudem zieht der Körper aus Eiweiß deutlich mehr Energie, als aus Kohlenhydraten, wobei ein Defizit der Kilokalorien erzielt werden kann. Das wiederum führt zu dem gewünschten Gewichtsverlust. Hier empfiehlt es sich innerhalb der Whey Protein Diät einen Shake täglich zu den Mahlzeiten zu konsumieren. Dies führt zum Sättigungsgefühl und stoppt den Heißhunger. Je nach Körpergewicht sollte auf 20-30 g Whey Protein innerhalb einer Whey Protein Diät zurückgegriffen werden.

Warum ausgerechnet eine Whey Protein Diät?

Gründe für eine Whey Protein Diät gibt es viele. Einerseits soll das Protein länger sättigen und die Heißhungerattacke bleibt dabei aus. Anderseits soll durch eine proteinreiche Kost das Bindegewebe und die Muskulatur effektiver erhalten bleiben. Schnell werden Sie feststellen, dass die Kilos dank der Whey Protein Diät schon nach einigen Tagen purzeln. Allerdings entsteht dieser Effekt überwiegen dadurch, dass jede Menge Wasser im Körper verloren wird. Zwangsläufig wird auf die im Körper gespeicherten Kohlenhydrate zurückgegriffen. Um den akuten Energiebedarf zu decken, schröpft der Körper parallel dazu noch die Körperfettreserve. In einer gewissen Menge findet auch der Muskelabbau statt, doch sofern man sich proteinreich ernährt, adaptiert sich entsprechend der Stoffwechsel – der Muskelabbau wird minimiert und der Körper wird über Fettenergie arbeiten.

Dem Heißhunger kann man Adé sagen, da der Blutzuckerspiegel auf einem konstanten Level während der Whey Protein Diät gehalten wird. Durch die verstärkte Zufuhr von Eiweiß wird nicht nur der Muskelerhalt verbessert, sondern kann auch zu einem weiteren Muskelaufbau unter Umständen führen. Wie bei anderen Diäten ist das Ziel der Whey Protein Diät auch den Abbau von Fett zu forcieren und die Muskulatur zu erhalten. Um nach der Diät einen Jojo-Effekt zu verhindern, empfiehlt es sich nach Beenden der Diät die Kalorien- und Kohlenhydrate schrittweise zu erhöhen.

Wichtig bei der Diät mit Whey Protein – ausreichende Wasserzufuhr

Eine ausreichende Wasserzufuhr ist ein generell wichtiger Faktor bei der Eiweiß Diät. Es sollte also stets darauf geachtet werden, dass genug Flüssigkeit im Laufe des Tages zu sich genommen wird, in Kombination mit dem Whey Protein. Dies kann zum Beispiel in Form von Wasser oder ungesüßtem Tee sein. Um Flüssigkeitsverluste beim Training auszugleichen, sollte man keinesfalls vergessen viel zu trinken. Es bedeutet auch nicht automatisch, dass man Low Carb fahren muss, wenn man sich eiweißreich ernährt. Mit der kohlenhydratarmen Ernährung kommen einige Menschen gut zurecht, aber andere dagegen weniger. Es kann sogar sinnvoll sein die Kohlenhydratzufuhr anzuheben, wenn man nebenher noch intensiv trainiert, damit die Regeneration zusätzlich unterstützt wird.